Die Nacht – die Stunden der Dunkelheit – scheinen die Menschen schon seit Lebzeiten zu beschäftigen. Dichter übertreffen sich mit Wortgebilden. Und auch  Gott tritt in der Bibel oft nachts in Erscheinung. Vor allem in der Heiligen Nacht, die wir in wenigen Wochen feiern dürfen. Aber was passiert nachts in den Zieglerschen? Wie werden suchtkranke Patientinnen in der Klinik betreut? Oder Menschen mit Behinderung, die ihr Zuhause in den Zieglerschen gefunden haben? Und anders herum: Wie sieht eine Altenpflegerin ihren Nachtdienst und warum ist ausgerechnet er oft der beliebteste bei den Kollegen? Ganz anders wiederum sieht die Nacht für die Zuschauer des Fernsehgottesdienstes »Stunde des Höchsten« aus: Wer sitzt da eigentlich um 01.30 Uhr vorm Fernseher? Und warum? Es sind oft sehr berührende Gründe. Aber lesen Sie einfach selbst, wie es zugeht – nachts in den Zieglerschen.  » weiter lesen

Wir schlafen alle insgesamt zu wenig: Interview mit Dr. Werner Miller, Mitarbeiter der BAD Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH und Betriebsarzt, über ... »mehr

»Deinen Job möcht´ ich haben...«

Wenn man nachts das Kirchheimer Seniorenzentrum Henriettenstift betritt, taucht man ein in eine andere Welt. Was tagsüber quirlig und voller Leben ist, vermittelt in den nächtlichen Stunden einen Ort der ... » weiter lesen

Anruf bei...

Christina Hörr, seit September Einrichtungsleiterin des neuen Standortes in Engen ... » weiter lesen

Elf Fragen an... Brigitte Reißer: Brigitte Reißer, 48, Schulsozialarbeiterin an der Herzog-Philipp-Verbandsschule in Altshausen ... »mehr


Stille Nacht, heilige Nacht?

Ein Impuls von Pfarrer Gottfried Heinzmann ... » weiter lesen