Elf Fragen an...Nicole Metzler

Nicole Metzler, 33 Jahre, Stellvertretende Schulleiterin am SBBZ Sprachheilschule Arnach
1. Wie sind Sie zu den Zieglerschen gekommen?
Mein damaliger Schulleiter in Leutkirch hat mir den Tipp gegeben, mich an der Sprachheilschule in Arnach zu bewerben. Das tat ich dann auch und so habe ich im September 2010 in Arnach angefangen. Für diesen Tipp bin ich ihm heute noch sehr dankbar, denn mir gefällt es an der Sprachheilschule wirklich sehr gut.

2. Wenn Sie Kinder oder auch keine haben: Was wünschen Sie jungen Leuten von heute für ihre Zukunft?
Mut und Selbstvertrauen, um den eigenen Platz im Leben zu finden. Geborgenheit, Liebe, Respekt, eine harmonische Familie und gute Freunde.

3. Wie stellen Sie sich Ihr Alter vor?
Ich wünsche mir sehr, dass ich auch im Alter mein Leben im Kreis meiner Familie und meiner Freunde verbringen kann – und das so gesund wie möglich.

4. Welches Buch lesen Sie gerade?
Leider habe ich im Alltag nur wenig Zeit zum Lesen. Aber zum Glück hatte ich in unserem Sommerurlaub endlich wieder mal die Gelegenheitt dazu. Momentan lese ich das Buch »Es muss wohl an dir liegen« von Mhairi McFarlane.

5. Welche Lebenserfahrung möchten Sie nicht missen?
In erster Linie die Unterstützung und den Rückhalt von Familie und Freunden. Aber grundsätzlich glaube ich, waren alle Erfahrungen wichtig: die positiven, aber auch die negativen, denn sie alle haben mich geprägt.

6. Mit welchen Menschen der Geschichte oder der Gegenwart möchten Sie einmal ein Gespräch führen?
Aus der Geschichte würde ich gerne mit Nelson Mandela oder Sophie Scholl ein Gespräch führen. Aus der Gegenwart würde mich eine Unterhaltung mit Angela Merkel interessieren.

7. Welche Bedeutung hat für Sie der Glaube?
Der Glaube gibt mir ein großes Grundvertrauen sowie Zuversicht und Halt.

8. Wie sieht Ihr Traumurlaub aus?
Am liebsten in Italien, mit Sonne, Meer und gutem Essen.

9. Sie gewinnen eine Million im Lotto. Was machen Sie?
Ich habe ehrlich gesagt noch nie Lotto gespielt und mir deshalb noch keine Gedanken über so einen großen Gewinn gemacht. Sollte ich jemals so viel Geld gewinnen, wäre es mein großes Ziel, es wirklich sinnvoll zu verwenden – und zwar nicht nur für mich, sondern auch für andere.

10. Was ist Glück für Sie?
Glück ist für mich eine Art des Wohlfühlens, sorgenfreie Momente mit meiner Familie und die Gewissheit, tolle Freunde zu haben.

11. Ihre größte Tugend?
Hilfsbereitschaft.

Der Fragesteller war Jens Walther.