Sortierung: Alle Meldungen

Goldenes Kronenkreuz der Diakonie für 25 Jahre Dienst am Nächsten

01.12.2016 | Von Katharina Stohr | Die Zieglerschen

Newsbild

Feierlich geehrt und wertgeschätzt: Die Kronenkreuzträger der Zieglerschen im Jahr 2016. Das Bild zeigt v.l.: Ursula Belli-Schillinger, Geschäftsführerin Hör-Sprachzentrum, Martha-Luise Haberkorn (GB Suchtkrankenhilfe), Sonja Fahrbach (GB Behindertenhilfe), Ingrid Kruk (GB Hör-Sprachzentrum), Yusuf-Ally Santally (GB Behindertenhilfe), Stefan Martin (GB Behindertenhilfe), Dorothee Birkenmaier (GB Hör-Sprachzentrum), Christoph Möhrle (GB Hör-Sprachzentrum), Petra Kraut (GB Behindertenhilfe), Egon Dicht (GB Suchtkrankenhilfe), Alexander Hildermann (GB Behindertenhilfe), Christine Lehmann (GB Hör-Sprachzentrum), Uwe Fischer, Geschäftsführer Behindertenhilfe Foto: Katharina Stohr

In zwei feierlichen Stunden haben 11 Mitarbeitende der Zieglerschen in der Kapelle am Siebenkreuzerweg in Bad Saulgau das vergoldete Kronenkreuz für 25 Jahre Dienst in der Diakonie verliehen bekommen. Gemeinsam mit Familien und Kollegen blickten die Jubilare dabei auf das vergangene Vierteljahrhundert zurück. Gleichzeitig erhielten sie ermutigende Worte und Gottes Segen für die Zukunft.

„Das Kronenkreuz ist kein Orden und keine Auszeichnung, sondern tief empfundener Ausdruck des Dankes und der Wertschätzung für Ihre Arbeit am Nächsten“, begrüßte Ursula Belli-Schillinger, Geschäftsführerin des Hör-Sprachzentrums die Geehrten. Pfarrer Heiko Bräuning, der den Abend zuvor mit einem besinnlichen Text eröffnete, beschrieb das Kronenkreuz als Symbol der Dankbarkeit, weil den Jubilaren seit 25 Jahren ins Herz geschrieben stehe: „Jeder braucht Jemanden, der ihn versteht.“ Das sei eine Herzenshaltung.

Wie viel persönlichen Einsatz die geehrten Mitarbeitenden in ihrer Arbeit für Menschen aufbringen und mit welchem Engagement sie sich für ihre Nächsten einsetzen, zeigten Ursula Belli-Schillinger und Uwe Fischer, Geschäftsführer der Behindertenhilfe auf. Beide ehrten die Jubilare mit jeweils persönlichen Worten und stellten deren berufliches Wirken, ihre Begabungen und Fähigkeiten vor. Uwe Fischer sagte, „Ich hoffe, dass Sie dankbar auf das zurückschauen, was Sie erlebt haben und daraus Kraft bekommen zum Weitermachen.“ Heiko Bräuning segnete die einzelnen Mitarbeitenden mit jeweils ausgewählten Bibelstellen wie 5 Mos 31,8: „Der Herr aber, der selber vor euch hergeht, der wird mit dir sein und wird die Hand nicht abtun und dich nicht verlassen. Fürchte dich nicht und erschrick nicht!“

Neben vielen wertschätzenden und anerkennenden Worten durchfluteten stimmungsvolle und anregende Melodien des Pianisten Michael Schlierf die Kapelle und luden zum Innehalten ein.

Bei der Feier haben das vergoldete Kronenkreuz entgegengenommen: Martha-Luise Haberkorn, Sonja Fahrbach, Ingrid Kruk, Yusuf-Ally Santally, Stefan Martin, Dorothee Birkenmaier, Christoph Möhrle, Petra Kraut, Egon Dicht, Alexander Hildermann und Christine Lehmann. Nicht abgebildet sind: Ulrich Rößler, Oskar Fischer, Elisabeth Steudel. Die Geehrten sind in den Geschäftsbereichen Behindertenhilfe, Hör-Sprachzentrum und der Suchtkrankenhilfe tätig.

das könnte sie auch interessieren: visavie – das magazin der zieglerschen



visAvie 02-2017
PDF (3,6 MB)
» Download

titelthema

Zwischen Wohlfühlen und Abhängigkeit

Wo uns Sucht im Arbeitsalltag der Zieglerschen begegnet
» weiter lesen

porträt

»Ich konnte mich selbst nicht mehr leiden«
» weiter lesen

hinter den kulissen

Impulse von Pfarrer Gottfried Heinzmann
» weiter lesen